Th. Geyer unterstützt Aid for Labs

Laborverbrauchsmaterial für Nigeria

Nach der regionalen Unterstützung der „Tafel“ in Baden-Württemberg fördert Th. Geyer nun ein wichtiges Forschungsprojekt in Nigeria. Über die Non-Profit-Organisation Aid for Labs wurden fünf Paletten mit Laborverbrauchsmaterial von Th. Geyer an das Drosophila Research and Training Centre DRTC in Ibadan geliefert, mit 3,3 Mio. Einwohnern eine der größten Städte Nigerias.

Die gemeinnützige Organisation Aid for Labs mit Sitz in Heidelberg widmet sich dem Transfer von wissenschaftlicher Ausrüstung und Know-how an lokale Organisationen in Schwellenländern, die zur Lösung lokaler Probleme dringend benötigt werden. Oftmals wird diese lebenswichtige Forschungsarbeit durch den Mangel an wissenschaftlicher Grundausstattung behindert. Deshalb setzt sich Aid for Labs für eine gerechte Verteilung von wissenschaftlichem Wissen und Infrastruktur zwischen Industrie- und Schwellenländern ein.

Zu den geförderten Forschungseinrichtungen gehört das DRTC im Osten Nigerias. Es stellt Wissenschaftlern geeignete Laborräume und Ressourcen für Spitzenforschungsprojekte mit Drosophila melanogaster bereit. Dazu zählen ebenfalls die Pflege und Aufbewahrung verschiedener Fruchtfliegenstämme sowohl für Forscher als auch für den Biologieunterricht an Schulen. Damit passt das DRTC perfekt zur Strategie von Aid for Labs, den offenen Austausch über moderne wissenschaftliche Methoden zu fördern.

Dieses Ziel, Forschung und Bildung in Schwellenländern wie Nigeria zu fördern, unterstützt das Familienunternehmen Th. Geyer sehr gerne. Mit der Spende, zu der unter anderem Pipetten sowie Cryoröhrchen der Marke LABSOLUTE® gehören, erhält das DRTC eine wichtige Unterstützung bei der Ausstattung seiner Labore. Hier erfahren Sie mehr über die Arbeit vom DRTC.